Kampagne: Kein Hufbreit dem Faschismus

Mit der Präsidentschaftswahl steht in Österreich ein weiteres Mal eine Richtungsentscheidung an. Wir nehmen dies zum Anlass gegen das Erstarken von Rechts aufzutreten. Wir wollen erklären, welche Ideologie hinter Norbert Hofer steckt und was ein Präsident mit besten Kontakten zu Rechtsextremen in ganz Europa bedeuten könnte. Dem Rechtsruck in Europa und der zunehmend rassistischer werdendenWeiterlesen

Weiterlesen

GRAS ad Präsidentschaftswahl: Kampagne “Kein Hufbreit dem Faschismus”

fb_header

Aktives Auftreten gegen rechtsextreme Ideologien – in der Hofburg und überall Die Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) nehmen die Wiederholung der Präsidentschaftswahl zum Anlass gegen das Erstarken von Rechts aufzutreten. Mit dem Einhorn als Symbol für Diversität und Solidarität startete die GRAS heute vor der Hofburg ihre Kampagne “Kein Hufbreit dem Faschismus”, gegen Rechtsextremismus undWeiterlesen

Weiterlesen

GRAS ad Uni Wien: Es gheart einfach mehr gschmust

Gegen strukturelle Homofeindlichkeit vorgehen statt leerer Symbolpolitik “Die offizielle Reaktion der Uni Wien auf das Aufzeigen der ungeheuerlichen homofeindlichen Äußerungen und Handlungen des Sicherheitsdiensts sind exemplarisch und der eigentliche Skandal an der Geschichte,” äußert sich Lena Köhler von den Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) zu den gestern aufgedeckten homofeindlichen Geschehnissen an der Uni Wien, alsWeiterlesen

Weiterlesen

GRAS ad Kern: Hammerschmid ungeeignet für soziale Bildungspolitik

Zukunftsfähige Bildungspolitik braucht Voraussicht und keine Orientierung an der Wirtschaft “Eine neue Ministerin einzusetzen, ohne die nötige Erfahrung für den Posten und die falschen Ansätze für eine nachhaltige Bildungspolitik ist eine Entscheidung, die wir nicht nachvollziehen können”, kommentiert Marie Fleischhacker der Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) die vom Bundeskanzler in spe Christian Kern angekündigte NeubesetzungWeiterlesen

Weiterlesen

Ein günstigeres Studiticket muss her

GRAS über bundesweite ÖH-Kampagne #StuditicketJetzt erfreut Anna Kumnig der Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) ist über die Entscheidung der Bundesvertretung der Österreichischen Hochschüler_innenschaft (ÖH) sehr erfreut. Auf ihrer letzten Sitzung am 18. März in St. Pölten wurde einstimmig ein Konzept mit dazugehöriger Kampagne für ein bundesweites 360€ Studi-Ticket beschlossen. Ziel ist es, den für Student_innenWeiterlesen

Weiterlesen

Was weiß der Staat von dir?

was_weiss_der_staat

Angesichts des in Österreich beschlossenen Staatsschutzgesetzes (27.1.2016) und der massiven Datensammlung und -speicherung in Europa sollte mensch zumindest versuchen, die wenigen vorhandenen Methoden zur Kontrolle und Einschränkung der Behörden zu nutzen. Leider wissen zu wenige Menschen davon oder sind unsicher, wie das gehen soll – dabei ists eigentlich ganz einfach! Hier gibt es eine Anleitung zum Auskunftsbegehren.

Weiterlesen

Breiter Widerstand gegen Akademikerball

Scharfe Kritik an übermäßiger Polizeirepression „Wir konnten heute ein starkes Zeichen gegen die rechtsextremen und faschistoiden Ballbesucher_innen setzen“, ist Antonia Fa von den Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) erfreut. Über 9000 Menschen gingen am Abend gegen den von der FPÖ organisierten Akademikerball auf die Straße, um für ein Ende des Balls zu protestieren, der alsWeiterlesen

Weiterlesen

Ende des Akademikerballs ist überfällig

Aufruf zur Teilnahme an der Kundgebung von “Jetzt Zeichen Setzen” “Das Ende des rechtsextremen Akademikerballs ist längst überfällig”, fordert Anna Kumnikova von den Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) anlässlich des Freitags in der Wiener Hofburg stattfindenden Balls, der unter der Schirmherrschaft der FPÖ steht. Um ein starkes Zeichen gegen Rechts zu setzen, ruft die GRASWeiterlesen

Weiterlesen

Was es mit den “gesetzlichen Feiertagen” auf sich hat

Die Österreichische Hochschüler_innenschaft, in deren Exekutive wir als stärkste der vier Fraktionen vertreten sind, wünschte genau dies in einem Facebook-Post am 24. Dezember – in Verbindung mit einem Bild von kuschelnden Pinguinen. Dafür kassierte sie einen (angeblichen) Shitstorm, der zwar vornehmlich von einem rechts-konservativen Spektrum weißer Männer kam, den aber sogar Online- und Printmedien aufgriffen. Der Beitrag wird hundertfach geteilt und kommentiert.

Weiterlesen

Universitätsentwicklungsplan stärkt Diskriminierungen und schwächt Student_innen

Quantität und Qualität für Alle in der Lehre und Forschung muss der Plan sein Den heute von Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner vorgelegten gesamtösterreichischen Universitätsentwicklungsplan sieht Nike Vorderobermeier von den Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) äußerst kritisch. “Der vorgestellte Plan wird wenig an den vorhandenen Problemen lösen. Diese werden im Gegenteil sogar weiter gefestigt, wenn das fachlicheWeiterlesen

Weiterlesen