GRAS
stars_01
stars_01

Unser Studi-Ticket Modell

Wenn schon nicht gratis, dann leistbar!
Unser bundesweites Ticket-Modell für den öffentlichen Verkehr hat zum Ziel:
• Öffentlichen Verkehr für alle Menschen in (Aus)bildung leistbar zu machen und ihnen den Besitz eines Jahrestickets zu ermöglichen
• Zugang zu öffentlichem Verkehr zu erleichtern
• Mobilität insbesondere für junge Menschen zu fördern und attraktiver zu machen
• Einen Lösungsvorschlag für ökologisch-nachhaltige Mobilität zu liefern

read more

GRAS stellt neue ÖH-Vorsitzende an der Uni Graz und der BOKU Wien

Studierendenfraktion freut sich über erfolgreiche Wahl ihrer AktivistInnen

Die Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) freuen sich, dass drei ihrer AktivistInnen im Zuge der Vorsitzwahlen gemäß der Koalitionsvereinbarungen in neue Vorsitz-Funktionen an lokalen Vertretungen der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) gewählt wurden. Catherine Vlay und Florian Ungerböck vertreten seit heute die Studierendeninteressen im Vorsitzteam der ÖH der Universität Graz. Leo L. Söldner bringt bereits seit letztem Freitag als stellvertretende Vorsitzende wichtige Themen der GRAS in die ÖH der Universität für Bodenkultur ein.

read more

Viktoria Spielmann (GRAS) neue ÖH-Vorsitzende

Wahlsieg mit absoluter Mehrheit

"Die Grünen und Alternativen Student_innen (GRAS) freuen sich sehr über die Wahl von Viktoria Spielmann zur neuen Vorsitzenden der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) für das kommende Jahr", so Marie Fleischhacker der GRAS. In der ersten Hälfte der zweijährigen Amtsperiode der ÖH-Exekutive war sie bisher Generalsekretärin, am heutigen Freitag in Wien wurde Viktoria Spielmann durch die Bundesvertretung der ÖH mit absoluter Mehrheit als Vorsitzende gewählt.

read more

GRAS: Forderung nach Freilassung von Josef S.

"Politischer Aktivismus darf nicht kriminalisiert werden"

Die Grüne und Alternative Student*innen (GRAS) erklären sich solidarisch mit Josef S., der in Folge der Gegendemonstrationen zum Akademikerball seit dem 24. Jänner diesen Jahres in Untersuchungshaft in Wien sitzt. Die Hauptverhandlung wurde nun auf den 6. Juni angesetzt - etwa viereinhalb Monate nach den Ereignissen. "Zwischen dem Josef S. zu Lasten gelegten Tatbestand und dem Vorgehen der Justiz besteht keinerlei Verhältnismäßigkeit", beklagt sich Antonia Fa, Aktivistin der GRAS.

read more

8. Mai-Tag der “Befreiung”?

Heute vor 69 Jahren kapitulierte die Deutsche Wehrmacht. Die nationalsozialistische Herrschaft wurde somit beendet und Österreich in vier Besatzungszonen geteilt. Die Tatsache, dass die  NS-Herrschaft ein Ende fand, ist ein Grund zur Freude, keine Frage. Diesen Tag als“Befreiung” zu bezeichnen, impliziert jedoch, dass der Großteil der  ÖsterreicherInnen von den führenden Nazis “überwältigt” worden sei und sich somit nichts sehnlicher gewünscht hätten, als von diesen endlich wieder befreit zu werden.

read more

GRAS über Reform des HochschülerInnenschaftsgesetzes (HSG) erfreut

Viele zentrale Forderungen der GRAS umgesetzt

"Wir begrüßen die Neugestaltung des Hochschülerinnen-
und Hochschülerschaftsgesetzes (HSG), welche viele Verbesserungen für
Studierende mit sich bringt und durch die Direktwahl der
Bundesvertretung zur Demokratisierung beiträgt", so Meryl Haas,
Aktivistin der Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS). Als Teil
der Exekutive der ÖH-Bundesvertretung ist es uns gelungen in
konstruktiven Verhandlungen mit dem Bundesministerium für

read more

Teile des Bündnisses "Linz gegen Rechts" üben Kritik an Organisation und Vorgehen

Scharfe Kritik am Ablauf der Demonstration und der Struktur des Bündnisses

Nach der Demonstration gegen den Burschenbundball am 8. Februar in Linz üben inzwischen vier Organisationen, die das Bündnis "Linz gegen Rechts" und die Demonstration unterstützt hatten, scharfe Kritik am Ablauf der Demonstration und der Struktur des Bündnisses. Etwa 50 Personen wurden von der Veranstaltungsleitung als "Gewalttätter*innen" denunziert und durch eine Ordner*innenkette vom Rest der Demonstration abgegrenzt.

read more

GRAS: "Rupprechter muss sich entschuldigen!"

Rupprechter darf sich nicht in demokratische Entscheidungen einmischen

Die Grünen & Alternativen StudentInnen (GRAS) gehen mit
Bundesminister Rupprechter hart ins Gericht. Kerstin Bardsley,
Aktivistin der GRAS sagt zur fremdenfeindlichen Äußerung des
Landwirtschaftsministers: "Unfassbar, dass sich ein ÖVP-Politiker
eine derartige Entgleisung leistet." Rupprechter hatte am Freitag im
Rahmen einer Festrede am Ball der ÖH BOKU in der Hofburg den
stellvertretenden ÖH-Vorsitzenden und GRAS-Aktivist Johann Strube -
einen der GastgeberInnen - fremdenfeindlich beleidigt. Kerstin

read more

Presseaussendung: Untersagung der NoWKR-Demo ist skandalös

>Untersagung von Demonstrationen bereits in den Jahren davor von VfGH als verfassungswidrig befunden<

Die Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) sind empört über die vor kurzem bekannt gewordene Untersagung der von dem antifaschistischen Bündnis "NoWKR" angemeldeten Demonstration rund um den 'Akademikerball' der FPÖ. "Während rechtsextreme und sexistische Burschenschafter den Schutz der Polizei genießen, wird Gegner_innen des Balls von der Polizei das verfassungsrechtliche Versammlungsrecht abgesprochen. Das ist skandalös!", so Antonia Fa der GRAS empört.

read more

GRAS: Equal Pay Day 2014 zeigt erneut fehlende Gleichstellung von Frauen

>>GRAS fordert gleichen Lohn für gleiche Arbeit<<

Die Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) betonen einen Tag vor dem Equal Pay Day in Österreich erneut die grundlegende Ungerechtigkeit bei der Bezahlung von Frauen gegenüber ihren männlichen Kollegen. Laut des Österreichischen Gewerkschaftsbunds (ÖGB) verdienen auch heute noch Frauen bei Vollzeitbeschäftigung im Schnitt 22,7 Prozent weniger als Männer. "Der Politik ist es bisher immer noch nicht gelungen, diesen ernüchternden und schockierenden Zustand aus der Welt zu schaffen. In solch einer Gesellschaft mit und aufgrund des offensichtlichen Desinteresses von Seiten der Regierenden, lässt sich nicht von einer Gleichstellung zwischen Frauen und Männern sprechen. Es ist endlich Zeit, dass sich daran etwas ändert ", kritisiert Katharina Hechl, Aktivistin der GRAS.

read more

Seiten