Veröffentlich am 13.04.2015

Infos zur ÖH Wahl

banner glücklichWas ist eigentlich die ÖH?

Die Österreichische Hochschüler_innenschaft (ÖH) ist die gesetzliche Vertretung aller Studierenden in Österreich und ist im Hochschüler_nnenschaftsgesetz (HSG) rechtlich geregelt. Sie gliedert sich in vier Ebenen, die unterschiedliche Aufgaben und Kompetenzen haben.

Die ÖH-Bundesvertretung (BV)

… setzt sich bundesweit für die Rechte aller Studierenden ein, zeigt Probleme und Misstände auf und prägt bildungs- und gesellschaftspolitische Diskurse. Sie ist das österreichweite „Studierendenparlament“ und wird zukünftig aus 55 Sitzen bestehen. Die Bundesvertretung wählt das österreichweite Vorsitzteam der Hochschüler_innenschaft, welches uns Studis dann gegenüber Ministerium, der Hochschulkonferenz, der Universitätenkonferenz oder der Fachhochschulkonferenz vertritt. Hier kannst du per Listenwahl die GRAS wählen.

Die Hochschulvertretung (HV)

… ist deine lokale Vertretung gegenüber deiner Hochschule. Sie vertritt dich gegenüber dem Rektorat oder der Hochschulleitung, wie aber auch gegenüber lokalen Politiker_innen.

Die Studienvertretung (STV)

…ist deine direkte Ansprechpartner_in für deine Studienrichtung und hält die Expertise für studienspezifische Angelegenheiten. Sie ist Beratungsorgan für deine Belange im Studium und trägt deine spezifischen Anliegen auf die Hochschulebene. Sie hilft dir bei studienbedingten Problemen, berät dich und kann gegenüber den Instituten kritisch und kooperativ auftreten, zum Beispiel wenn Studienpläne geändert werden. Bei der STV gilt das Personenwahlrecht, das heißt, die Studierenden haben die Möglichkeit, einzeln zu kandidieren bzw. auf dem Stimmzettel einzelne Personen auszuwählen. Sie besteht aus 3 oder 5 Personen, je nach Größe deines Studiums.

Die Fakultätsvertretungen

… werden korrekterweise eigentlich Organe nach §15 Abs. 2 HSG genannt.

Je nach lokaler ÖH sind diese Organe eingerichtet und werden auch unterschiedlich genannt. Fakultäts(studien)vertretung ist dabei einer der bekanntesten Namen. Sie werden indirekt durch ihre zugehörigen STVen beschickt und arbeiten stärker auf administrativen Ebene, wo sie auch die einzelnen STVen koordinieren.

 

ÖH-Wählen?

Die ÖH-Wahlen 2015 finden vom 19.-21. Mai auf deiner Hochschule statt. Mit deiner Stimmabgabe bestimmst du nicht nur, wer in deiner Studienvertretung sitzt oder dich auf Hochschulebene vertritt, du bestimmst auch auf Bundesebene den politischen Kurs der ÖH für die nächsten zwei Jahre mit. Warum also nicht wählen gehen und deine Hochschule, dein Studium mitbestimmen.

Wer darf wählen?

Jede Person, die an einer österreichischen Hochschule inskribiert ist und bis zum 31. März ihr Studium ordnungsgemäß zur Fortsetzung gemeldet hat. Österreichische Staatsbürger_innenschaft ist nicht notwendig!

Und wie wähle ich?

An allen Hochschulen werden Wahllokale eingerichtet. Zur Wahl an deiner Hochschule musst du lediglich deinen Studierendenausweis mitbringen. Falls du in mehreren Studienrichtungen inskribiert bist, darfst du natürlich für jede Studienrichtung STV-Kandidat_innen wählen, die HV und die BV jedoch klarerweisen nur einmal.

In diesem Jahr kannst du erstmals auch per Brief wählen. Solltest du also an den Wahltagen (19.-21. Mai) nicht an deiner Hochschule sein, (gilt auch für das Ausland) kannst du bis zum 12. Mai noch eine Wahlkarte beantragen und deine Stimme auf dem Postweg abgeben. Die Wahlkarte muss spätestens bis zum 20. Mai um 18:00 Uhr bei der Wahlkommission eingelangt sein.

Eine Wahlkarte beantragen kannst du hier.

… because ÖH matters

Wählen ist ein demokratisches Grundrecht – auch auf Hochschulebene. Durch eine hohe Wahlbeteiligung kann die ÖH ihren Forderungen Druck verleihen und so stark für deine Rechte eintreten.

Eine starke ÖH kann gemeinsam mit den Studis die Gesellschaft und die Hochschulen aktiv mitgestalten. In diesem Sinne – informier dich und geh’ zwischen 19. und 21. Mai an deiner Hochschule wählen!