Presse

GRAS ad soziale Lage der Studierenden: Mitterlehners Vorschläge sind Heuchelei

Zugangsbeschränkungen abschaffen, flächendeckende finanzielle Absicherung muss her! Die Grünen & Alternativen Student_innen kritisieren die nationale Strategie der sozialen Dimension, die heute vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung vorgestellt wurde aufs Schärfste. “Mitterlehners Vorschläge sind Heuchelei! Auf einer Ebene eine derartige Strategie zu erarbeiten und gleichzeitig an sozial selektiven Zugangsbeschränkungen zu arbeiten, ist völlig absurd”, sagt GRAS-Aktivistin MaritaWeiterlesen

Weiterlesen

GRAS ad Mitterlehner: Über 50.000 Student_innen an Fachhochschulen rechtlich benachteiligt

FH-Ausbau macht Unterfinanzierung des Hochschulsystems nicht wett Die Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) fordern wiederholt die Überführung des Fachhochschul-Studiengesetzes in das Verwaltungsrecht und die rechtliche Gleichstellung aller Student_innen. “Die präsentierten Zahlen zu den Student_innen an Fachhochschulen zeigen in erster Linie, wie dringend deren rechtliche Benachteiligung aufzuheben ist!”, kontert die GRAS-Aktivistin Katharina Obenholzner die Selbstbeweihräucherung vonWeiterlesen

Weiterlesen

GRAS: Gegen den rechtsextremen Vernetzungskongress “Europäisches Forum Linz”

ÖVP und Land Oberösterreich unterstützen Kaderschmiede für rechtsextremen Strukturausbau Am 29. Oktober 2016 findet in den Redoutensälen des Landes Oberösterreich das “Europäische Forum Linz” statt. Die Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) rufen zum Widerstand auf und informieren am 27. in Wien. “Dieser Kongress ist eine Kaderschmiede für völkisch-rassistisches Gedankengut. Er hat zum Zweck, rechtsextreme StrukturenWeiterlesen

Weiterlesen

GRAS ad Präsidentschaftswahl: Kampagne “Kein Hufbreit dem Faschismus”

Aktives Auftreten gegen rechtsextreme Ideologien – in der Hofburg und überall Die Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) nehmen die Wiederholung der Präsidentschaftswahl zum Anlass gegen das Erstarken von Rechts aufzutreten. Mit dem Einhorn als Symbol für Diversität und Solidarität startete die GRAS heute vor der Hofburg ihre Kampagne “Kein Hufbreit dem Faschismus”, gegen Rechtsextremismus undWeiterlesen

Weiterlesen

GRAS ad Kern: Hammerschmid ungeeignet für soziale Bildungspolitik

Zukunftsfähige Bildungspolitik braucht Voraussicht und keine Orientierung an der Wirtschaft “Eine neue Ministerin einzusetzen, ohne die nötige Erfahrung für den Posten und die falschen Ansätze für eine nachhaltige Bildungspolitik ist eine Entscheidung, die wir nicht nachvollziehen können”, kommentiert Marie Fleischhacker der Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) die vom Bundeskanzler in spe Christian Kern angekündigte NeubesetzungWeiterlesen

Weiterlesen

Breiter Widerstand gegen Akademikerball

Scharfe Kritik an übermäßiger Polizeirepression „Wir konnten heute ein starkes Zeichen gegen die rechtsextremen und faschistoiden Ballbesucher_innen setzen“, ist Antonia Fa von den Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) erfreut. Über 9000 Menschen gingen am Abend gegen den von der FPÖ organisierten Akademikerball auf die Straße, um für ein Ende des Balls zu protestieren, der alsWeiterlesen

Weiterlesen

Ende des Akademikerballs ist überfällig

Aufruf zur Teilnahme an der Kundgebung von “Jetzt Zeichen Setzen” “Das Ende des rechtsextremen Akademikerballs ist längst überfällig”, fordert Anna Kumnikova von den Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) anlässlich des Freitags in der Wiener Hofburg stattfindenden Balls, der unter der Schirmherrschaft der FPÖ steht. Um ein starkes Zeichen gegen Rechts zu setzen, ruft die GRASWeiterlesen

Weiterlesen

Universitätsentwicklungsplan stärkt Diskriminierungen und schwächt Student_innen

Quantität und Qualität für Alle in der Lehre und Forschung muss der Plan sein Den heute von Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner vorgelegten gesamtösterreichischen Universitätsentwicklungsplan sieht Nike Vorderobermeier von den Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) äußerst kritisch. “Der vorgestellte Plan wird wenig an den vorhandenen Problemen lösen. Diese werden im Gegenteil sogar weiter gefestigt, wenn das fachlicheWeiterlesen

Weiterlesen

GRAS Wien fordert offene Hochschulen ohne Diskriminierung

Studierende sind keine Bittsteller_innen am profitorientierten Bildungsmarkt Mit einem Flashmob an der Wirtschaftsuniversität Wien weist die GRAS Wien (Grüne & Alternative Student_innen) anlässlich des heutigen “International Students’ Day“ auf den sich verstärkenden gesellschaftlichen Druck auf Studierende hin. “Abgesehen von finanziellem Druck sind Studierende heute von zahlreichen Ausschluss-und Diskriminierungsmechanismen betroffen. Sie werden nicht als Teil derWeiterlesen

Weiterlesen

“familieundhochschule”: Ausgezeichnet ist dabei nur die Intransparenz

GRAS fordert konkrete und transparente Kriterien zum Vergleich der Familienfreundlichkeit im Hochschulsektor Die Auszeichnung der FHWien der WKW als familienfreundliche Fachhochschule im Rahmen des Audits “familieundhochschule” des Bundesministeriums für Familien und Jugend (BMFJ) nehmen die Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) als Anlass für Kritik an der mangelnden Transparenz in den Bestimmungen für die Auszeichnung undWeiterlesen

Weiterlesen

Investitionspläne Mitterlehners fördern unfreie Forschung

Nur die Ausfinanzierung der Hochschulen garantiert eine von finanziellen Zwängen freie Forschung. Die von Reinhold Mitterlehner in der Fragestunde des Parlaments vorgestellten Investitionspläne für die Entwicklung der Forschung und deren gleichzeitig Lobpreisung kritisiert die Aktivistin Kathrin Quell der Grünen & Alternativen Student_innen (GRAS) aufs schärfste. “So zu tun, als würde eine reine Orientierung auf denWeiterlesen

Weiterlesen