Antidiskriminierung

Redebeitrag auf der Kundgebung gegen die antisemitische BDS-Maskerade – #noBDS

GRAS WIEN·SONNTAG, 13. MÄRZ 2016 Bilder: (c) Daniel Weber, GRAS Wien Wenn wir heute über Antisemitismus sprechen, dann greift es zu kurz, über den von Neonazis, Hooligans, deutschnationalen Burschenschaftern und islamistischen Gruppierungen zu reden. Antisemitismus findet sich heute nach wie vor in subtilen, historisch überlieferten Feindbildern: Antisemitische Ressentiments artikulieren sich in Form einer vermeintlichen KritikWeiterlesen

Weiterlesen

Gegen die Diskriminierung von Studierenden aus Drittstaaten

Studierende, die aus sogenannten Drittstaaten, also aus Ländern außerhalb der EU- bzw. des europäischen Wirtschaftsraums (EWR) stammen, sind mit zahlreichen Erschwernissen konfrontiert, wenn sie in Österreich studieren wollen. Von ihrer Aufnahme eines Studiums in Österreich bis hin zu ihrem Studienabschluss müssen Drittstaatsstudierende viele bürokratische und finanzielle Hürden überwinden. Dies resultiert aus rassistischen Gesetzesgrundlagen.

Weiterlesen

Für körperlich und psychisch barrierefreie Hochschulen

Als Teil der Gesellschaft sind Hochschulen naturgemäß nicht frei von Diskriminierung. Die Ausprägungen von Diskriminierung sind dabei sehr vielfältig: neben Sexismus, Homophobie oder Rassismus finden wir an den Hochschulen auch physische und psychische Barrieren vor.

Weiterlesen