GRAS
stars_01
stars_01

GRAS unterstützt Besetzung der SPÖ Zentrale

Gekommen um zu bleiben: Besetzung ist Protest gegen Sparpaket und Zugangsbeschränkungen

Seit ca. zwei Stunden ist die SPÖ Zentrale in der Löwelstraße besetzt. Studierende zeigen ihre Wut über die SPÖVP, die flächendeckend Zugangsbeschränkungen einzuführen wollen.
Die Grünen & Alternativen StudentInnen unterstützen die Besetzung der SPÖ Zentrale. Dass sowohl ÖVP als auch SPÖ an der furchtbaren "Bildungs"politik schuld sind, steht fest. Bei der SPÖ gab es jedoch bisher wenigstens die Hoffnung, dass auch ein blindes Huhn einmal ein Korn fände und die Hochschulen nicht ganz und gar zerstören würde.

"Die SPÖ hat ihre Glaubwürdigkeit nun komplett verloren: Zugangsbeschränkungen sind immer sozial selektiv und nie" treffischer" - das weiß die SPÖ genau und entscheidet sich trotzdem für den unsozialen Weg", so Janine Wulz von der GRAS.  "Wir Studierende fühlen uns von der Regierung schlicht verarscht."

"Die GRAS hingegen wird sich weiter für einen klaren Kurswechsel in der Bildungspolitik einsetzen", erklärt die GRAS-Aktivistin Wulz. "Sowohl im Schul- wie im Universitätswesen müssen neue Wege hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit eingeschlagen werden. Wir treten kompromisslos für Gesamtschule, Familienbeihilfe für alle und für freien Unizugang ein", so Wulz abschließend.

Rückfragehinweis: GRAS Grüne Presseteam:  0650/3503904 presse@gras.at http://www.gras.at

Share it on: