GRAS
stars_01
stars_01

Antifaschismus/Antirassismus

 

Antifaschismus und Antirassismus sind Grundsätze die wir durch Unterstützung befreundeter Organisationen, durch eigene Aktionen und mit eigene Informationskampagnen hochhalten. In den Blickwinkel rücken wir dabei natürlich auch Rassismus und Antisemitismus an den Unis.

8. Mai-Tag der “Befreiung”?

Heute vor 69 Jahren kapitulierte die Deutsche Wehrmacht. Die nationalsozialistische Herrschaft wurde somit beendet und Österreich in vier Besatzungszonen geteilt. Die Tatsache, dass die  NS-Herrschaft ein Ende fand, ist ein Grund zur Freude, keine Frage. Diesen Tag als“Befreiung” zu bezeichnen, impliziert jedoch, dass der Großteil der  ÖsterreicherInnen von den führenden Nazis “überwältigt” worden sei und sich somit nichts sehnlicher gewünscht hätten, als von diesen endlich wieder befreit zu werden.

read more

Der WKR Ball – das Symptom einer Gesellschaft

Am 24.Jänner findet die, seit einem Jahr als “Akademikerball” getarnte, Veranstaltung der Rechtsextremen in der Hofburg statt. Gäste wie Marine le Pen, Vorsitzende des Front National und Kent Ekeroth, der für die rechts-außen Partei der Schwedendemokraten, "Sverigedemokraterna" im dortigen Parlament sitzt, sind unter den österreichischen Rechten gern gesehen.

 

read more

Refugee Protest Demo: Kein Mensch ist illegal!

Am 20. September ist Refugee Protest Großdemo!

Zeigt eure Solidarität und kommt zahlreich - Nehmt eure Freund*innen und Bekannte mit!

Treffpunkt:

16:00 Omofuma Denkmal, Museums Quartier

19:00 kreative Aktionen vor dem PAZ Rossauer Lände

FB-Event: https://www.facebook.com/events/421609524615082/

read more

Refugee Protest Soly-Party

Acht unserer Freund_innen wurden in den letzten Tagen nach Pakistan, eines der Länder mit den meisten Menschenrechtsverletzungen, abgeschoben. Ihr Leben ist in Gefahr.

Zwölf weitere Flüchtlinge aus Pakistan, die dort politisch oder ethnisch verfolgt werden, haben letztinstanzlich negative Asylbescheide bekommen. Das heißt, sie sind akut bedroht und müssen sich täglich bei der Polizei melden. Sie können jederzeit abgeschoben werden.

read more

Vom AsylUNwesen in Österreich- Refugee Protest

Dass die Ereignisse um die Asylwerber*innen, die  sich, aus Protest gegen die katastrophalen Asylbedingungen, im Dezember des Vorjahres in der Wiener Votivkirche  geflüchtet haben, schon längst zum parteipolitischen Spielball geworden sind, dürfte hinreichend bekannt und durch die Presse dokumentiert sein. Doch die acht in Schubhaft genommenen und daraufhin abgeschobenen Flüchtlinge, lässt dieser Tage die Wogen hochgehen. In Zeiten des Wahlkampfes ist es ausgerechnet die Innenministerin, die durch diese Abschiebungen den reaktionären rechten Flügel ihrer Partei bedient.

read more

refugees welcome?

Es hat sich viel getan, seit am 24. November 2012 hunderte in der Erstaufnahmestelle Traiskirchen untergebrachte Flüchtlinge mit ihrem 35 Kilometer Fußmarsch nach Wien die größten selbstorganisierten Flüchtlingsproteste der Zweiten Republik einläuteten. Aber irgendwie auch nicht.

read more

Burschenschaften - What the Fuck?

Burschenschaften haben ein Weltbild, in dem alle so sein müssen wie sie selbst: weiß, reich, hetero und männlich. Alle anderen haben keinen Platz in der Gesellschaft. Deswegen sind Burschenschaften reaktionäre, antisemitische, rassistische, homophobe und sexistische Männerbünde.

read more

NoWKR 2013 - die Infos

Heuer ist es am 1.2.2013 wieder soweit: Die Wiener Burschenschaften laden zum Ball - und die europäische Rechte folgt ihrer Einladung. Zwar hat der Ball von der FPÖ ein neues Kostüm bekommen, doch bleiben Gedankengut und Publikum beim Alten . Wieder tanzen die rechtsextremen Burschenschaften gemeinsam mit Holocaustleugner_innen und dem Rest der österreichischen und europäischen braunen Suppe in einem der historisch repräsentativsten Gebäude Österreichs, der Wiener Hofburg.

read more

WKR, der Akademikerball und warum es noch immer dieselbe Scheiße ist

2012 waren die Proteste gegen den Ball des Wiener Korporationsrings (WKR) besonders heftig. Nicht nur, dass erneut Rechtsextreme ihr ewiggestriges Gedankengut in einem der repräsentativsten Gebäude Österreichs feiern durften – nein, der Termin für diesen Ball, den auch Holocaustleugner_innen und die Europäische Rechte besuchen, war auf den Termin des internationalen Holocaust Gedenktags gelegt worden. Ein noch breiteres Bündnis, das sich gegen diese unfassbaren Vorgänge stemmte, entstand und der politische und gesellschaftliche Druck wurde, so wirkte es, für die Betreibergesellschaft der Hofburg untragbar. Dennoch feiern Burschenschafter und andre Rechte weiterhin in der Hofburg.

read more

Heute, Sa. 29.12., Demos in Wien, Linz, Salzburg und München gegen die Räumung des Refugeecamps im Votivpark

Heute, Samstag, finden in mehreren Städten Proteste gegen die Räumung des Refugeecamps im Votivpark statt. Unter fadenscheinigen Gründen und mit Verweis auf die Campierordnung (!) räumte die Polizei am Freitag um 04.30 Uhr das Camp der Asylwerbenden, die seit einigen Wochen die Missstände im Asylwesen anprangern. Wir solidarisieren uns mit den Refugees und ihrem größten selbstorganisierten Protest der jüngeren Geschichte!

read more

Seiten