GRAS
stars_01
stars_01

GRAS-Aktionen in Wien, Linz, Graz und Innsbruck: "Bildung frei und unbeschränkt"

Die GRAS hat heute in mehreren Universitätsstädten Aktionen gegen Zugangsbeschränkungen veranstaltet und auf die drohende Gefahr für die höhere Bildung hingewiesen. "Während die SPÖ vor der Koalitionspartnerin ÖVP einen Kniefall macht, bleiben wir klar auf unserem Standpunkt: Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren sind keine Lösung für die Probleme der Universitäten", hält Marie Fleischhacker von den Grünen & Alternativen StudentInnen Graz (GRAS) fest.

read more

GRAS: Zugangsbeschränkungen bedeuten Zusperren auf Raten!

"Die heute präsentierte Übereinkunft, ist ein Schlag ins Gesicht vieler junge Menschen", kommentiert Viktoria Spielmann von den Grünen & Alternativen StudentInnen (GRAS) die heute von ÖVP-Wissenschaftsminister Töchterle und SPÖ-Wissenschaftssprecherin Kuntzl präsentierte Übereinkunft in Sachen Zugangsbeschränkungen. Die Regierungsparteien werden dem Vernehmen nach den Zugang zu höherer Bildung bis 2021 flächendeckend beschränken. "Einmal mehr zeigt sich auf sehr enttäuschende Weise, dass die SPÖ nicht zu ihren eigenen Beschlüssen steht und der ÖVP aus der Hand frisst."

read more

Nächster SPÖ-Umfaller: Zugangsbeschränkungen für 5 neue Fächer!

Nach Berichten von "Die Presse" stehen die SPÖ und ÖVP kurz davor, sich auf die Einführung von Zugangsbeschränkungen für die Studienrichtungen Architektur, Biologie, Informatik, Pharmazie und Wirtschaftswissenschaften zu einigen. Das Modell sieht vor, dass die Unis eigenständig ihre "Kapazitätsgrenzen" festlegen und Aufnahmeprüfungen verhängen, sobald die Anmeldezahlen diese übersteigen.

read more

Widerstand gegen Uni-Rankings an deutschen Hochschulen wächst!

In Deutschland gewinnt die Kritik an Uni-Rankings an Schärfe: Nachdem bereits die Dachverbände der SoziologInnen und HistorikerInnen die Hochschulrankings aus methodischen Gründen verurteilten, kündigte die Universität Hamburg nun an, sich an keinen Hochschulrankings mehr zu beteiligen!

read more

Studierendensozialerhebung zeigt: Steigende Kosten und absurd geringe Studienbeihilfe

Am Freitag, 14. September, wurde der "Bericht zur Sozialen Lage der Studierenden" für den Zeitraum 2008-2011 endlich publik gemacht. Die Veröffentlichung hätte schon im Juni erfolgen sollen, wurde jedoch aus nicht näher genannten Gründen verschoben. Ein Grund, warum das Wissenschaftsministerium die Präsentation hinauszögerte, könnten die brisanten Ergebnisse der Studie sein.

read more

GRAS Linz erwartet massive Proteste gegen Burschenschafterball in Linz

Protest der GRAS Linz gegen Beteiligung von Rektorat und Landeshauptmann am rechtsextremen Burschenbundball

Am 11.2. kündigen sich breite Proteste gegen den rechtsextremen Linzer Burschenbundball an. Die Proteste richten sich nicht nur gegen den nach dem WKR Ball wahrscheinlich größten Burschenschafterball selbst, sondern auch gegen all seine Unterstützer_innen. "Warum sowohl der Landeshauptmann als auch das
Rektorat der JKU Linz für einen derartigen Auflauf von Rechtsextremen ihren Ehrenschutz gewähren ist uns schleierhaft", so eine Aktivistin der GRAS Linz. "Anscheinend halten beide nicht viel vom antifaschistischen Grundkonsens in Österreich".

read more

GRAS: Strache demaskiert sich am WKR-Ball selbst - Rücktritt jetzt

Gleichsetzung von Demonstrationen mit der Shoa untragbar

Wien (OTS) - Mit den kürzlich bekannt gewordenen Aussagen von Strache am WKR-Ball hat er die Maske des demokratischen Politikers fallen gelassen. Wer sagt, die Ballgäste seien "die neuen Juden", stellt sich damit selbst auf eine Stufe mit GeschichtsfälscherInnen, Holocoust-LeugnerInnen und RevisionistInnen. Er muss daraus die Konsequenzen ziehen und von allen politischen Ämtern zurücktreten.

read more

GRAS zu WKR-Ball: Demokratie heißt nicht, für die FPÖ zu sein

Ball bleibt ein Treffen für das who is who der Rechten Europas
Wien (OTS) - "Nachdem ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis gegen den WKR Ball auftritt, scheint es für die FPÖ nur mehr eine Schlussfolgerung zu geben: Demokratisch ist nur, wer sich auf die Seite der Burschenschaften stellt, alle anderen seien links-linke Chaoten (sic!)", kritisiert Rosa Plüsch von den Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) die Aussagen verschiedenster FPÖ-FunktionärInnen.
read more

Treffpunkte für Gedenken und Protest am 27.1.

- 10:00 Heldenplatz

Gedenken der IKG zum Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz

- 17:00 Westbahnhof / Europaplatz

read more

Podiumsdiskussion:Typisch Österreichisch?! Die Rechte veranstaltet einen Ball am UN-Holocaust-Gedenktag

Veranstaltungshinweis zur Podiumdiskussion im Rahmen von www.jetztzeichensetzen.at

25.1. 2012, Josefsplatz 1, 1010 Wien, Österreichische Nationalbibliothek, 19:30

Wie rechts ist Österreich wirklich - und warum funktioniert die Entnazifizierung auch 2012 noch immer nicht?

Wie könnte antifaschistischer Widerstand aussehen? Wie sehen die aktuellen rechtsextremen Tendenzen in Deutschland und Ungarn aus?

read more

Seiten