GRAS
stars_01
stars_01

GRAS Linz erwartet massive Proteste gegen Burschenschafterball in Linz

Protest der GRAS Linz gegen Beteiligung von Rektorat und Landeshauptmann am rechtsextremen Burschenbundball

Am 11.2. kündigen sich breite Proteste gegen den rechtsextremen Linzer Burschenbundball an. Die Proteste richten sich nicht nur gegen den nach dem WKR Ball wahrscheinlich größten Burschenschafterball selbst, sondern auch gegen all seine Unterstützer_innen. "Warum sowohl der Landeshauptmann als auch das
Rektorat der JKU Linz für einen derartigen Auflauf von Rechtsextremen ihren Ehrenschutz gewähren ist uns schleierhaft", so eine Aktivistin der GRAS Linz. "Anscheinend halten beide nicht viel vom antifaschistischen Grundkonsens in Österreich".

read more

GRAS: Strache demaskiert sich am WKR-Ball selbst - Rücktritt jetzt

Gleichsetzung von Demonstrationen mit der Shoa untragbar

Wien (OTS) - Mit den kürzlich bekannt gewordenen Aussagen von Strache am WKR-Ball hat er die Maske des demokratischen Politikers fallen gelassen. Wer sagt, die Ballgäste seien "die neuen Juden", stellt sich damit selbst auf eine Stufe mit GeschichtsfälscherInnen, Holocoust-LeugnerInnen und RevisionistInnen. Er muss daraus die Konsequenzen ziehen und von allen politischen Ämtern zurücktreten.

read more

GRAS zu WKR-Ball: Demokratie heißt nicht, für die FPÖ zu sein

Ball bleibt ein Treffen für das who is who der Rechten Europas
Wien (OTS) - "Nachdem ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis gegen den WKR Ball auftritt, scheint es für die FPÖ nur mehr eine Schlussfolgerung zu geben: Demokratisch ist nur, wer sich auf die Seite der Burschenschaften stellt, alle anderen seien links-linke Chaoten (sic!)", kritisiert Rosa Plüsch von den Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) die Aussagen verschiedenster FPÖ-FunktionärInnen.
read more

Treffpunkte für Gedenken und Protest am 27.1.

- 10:00 Heldenplatz

Gedenken der IKG zum Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz

- 17:00 Westbahnhof / Europaplatz

read more

Podiumsdiskussion:Typisch Österreichisch?! Die Rechte veranstaltet einen Ball am UN-Holocaust-Gedenktag

Veranstaltungshinweis zur Podiumdiskussion im Rahmen von www.jetztzeichensetzen.at

25.1. 2012, Josefsplatz 1, 1010 Wien, Österreichische Nationalbibliothek, 19:30

Wie rechts ist Österreich wirklich - und warum funktioniert die Entnazifizierung auch 2012 noch immer nicht?

Wie könnte antifaschistischer Widerstand aussehen? Wie sehen die aktuellen rechtsextremen Tendenzen in Deutschland und Ungarn aus?

read more

GRAS No-WKR Spezial

Mit mehreren Artikeln wollen wir in unserem No-WKR-Dossier auf unterschiedliche Aspekte des Protests gegen den WKR-Ball hinweisen. Wir haben eine kleine Zusammenfassung erarbeitet, was denn eigentlich der WKR-Ball ist, haben einen kritischen Blick auf fünf Jahre No-WKR-Proteste geworfen, und möchten eindringlich auf die Diversität der Protestformen hinweisen: Weil es auch mehr gibt als den schwarzen Block. Auch ist es uns ein Anliegen, über Möglichkeiten und Probleme der punktuellen Thematisierung rechter Veranstaltungen zu diskutieren - dazu wollen wir mit unserem kurzen Artikel "Mehr als ein Antifa Event" einladen.

read more

Mehr als ein Antifa-Event

Die Kritik am WKR Ball ist - abgeschwächt aber doch - während der letzten Jahre in die Mitte der Gesellschaft vorgedrungen. Kaum jemand findet es mehr akzeptabel, dass rechtsextreme in der Hofburg feiern. Sogar die BetreiberInnengesellschaft hat erkannt, dass es der Hofburg wohl mehr schadet als nützt, wenn die europäische Rechte in ihr feiert. Deshalbt wurde der WKR Ball ab 2013 aus der Hofburg geschmissen.

read more

Über die Notwendigkeit und Anerkennung verschiedener Protestformen

Demonstrationen waren auch in den letzten Jahren nie das einzige Mittel, um gegen den WKR Ball zu protestieren. Dass der WKR Ball heute als rechtsextremes Event in aller Munde ist, ist der Verdienst vieler AktivistInnen, die im Rahmen unterschiedlichster Aktionsformen dazu beigetragen haben.

read more

Ein Blick auf fünf Jahre No-WKR Proteste

Von linksradikaler kritik bis in die Mitte der Gesellschaft

read more

Was ist eigentlich der WKR-Ball?

GRAS Plakat Mensur ist Menstruationsneid Der rechte WKR-Ball findet dieses Jahr am 27. Jänner, am internationalen Holocaust-Gedentag (!),  am Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz 1945, statt. Er ist eine politische Veranstaltung und eine Demonstration von Burschenschaften, die mit dem Ball in der staatstragenden Location ihr Selbstbewusstsein zeigen.

read more

Seiten