GRAS
stars_01
stars_01

Simon Hofbauer vs. FALTER

Die Wochenzeitung FALTER hat den Vorsitzenden der ÖH Uni Salzburg Simon Hofbauer (GRAS) in ihrer neuesten Ausgabe zum Dolm der Woche erklärt:

read more

Burschenschaften - What the Fuck?

Burschenschaften haben ein Weltbild, in dem alle so sein müssen wie sie selbst: weiß, reich, hetero und männlich. Alle anderen haben keinen Platz in der Gesellschaft. Deswegen sind Burschenschaften reaktionäre, antisemitische, rassistische, homophobe und sexistische Männerbünde.

read more

GRAS ad RFS & AG: Sämtliche Vorwürfe vollkommen haltlos

Anschüttungen der ÖVP- und FPÖ-Studierendenfraktionen absurd

"Die Vorwürfe von Aktionsgemeinschaft und RFS sind vollkommen haltlos", reagiert Antonia Fa, Akvistin der Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS), auf die heute erhobenen Anschuldigungen. "Die ÖH an der Universität Salzburg handelt vollkommen rechtskonform und refundiert Studierenden, die an den Protesten gegen den Akademikerball teilnehmen wollten, die Zugtickets. Bis jetzt haben fünf Personen Interesse angemeldet" 

read more

GRAS: Demonstrationen gegen Akademikerball Zeichen des wachsenden Widerstandes

Teilweise brutale Polizei und aggressive Ballgäste

"Die Demonstrationen gegen den Akademikerball waren ein deutliches Zeichen des Widerstandes", kommentiert Antonia Fa, Aktivistin der Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS), die Ereignisse rund um das Vernetzungstreffen der Ewiggestrigen am 1. Februar. Sie schildert weiter: "Bis zu 5000 AntifaschistInnen waren am Freitag auf den Straßen und zeigten lautstark und friedlich ihren Unmut über diesen Ball.

read more

GRAS: Kein Platz für rechtsextremes Gedankengut!

Internationales Vernetzungstreffen der extremen Rechten nicht tragbar

Die Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) sprechen sich vehement gegen die Abhaltung des Akademikerballs in der Wiener Hofburg aus. "Die GRAS wird genauso wie viele andere antifaschistische Gruppen an der heutigen Demonstration um 18:00 am Christian-Broda-Platz teilnehmen.", kündigt Antonia Fa, Aktivistin der GRAS, an. 

read more

GRAS: Ministerrat beschließt nicht durchdachte Universitätsgesetz-Novelle

Riskanter Schnellschuss auf Studierwillige

"SPÖ und ÖVP tätigen mit diesem Beschluss einen riskanten Schnellschuss", kommentiert Viktoria Spielmann (Grüne und Alternative StudentInnen) den heutigen Beschluss des Ministerrats zur Novelle des Universitätsgesetzes. "Obwohl noch völlig unklar ist, wie die Zugangsbeschränkungen aussehen sollen, werden nun politische Spielchen auf dem Rücken der Studierenden getestet.", ist Spielmann erbost.

read more

NoWKR 2013 - die Infos

Heuer ist es am 1.2.2013 wieder soweit: Die Wiener Burschenschaften laden zum Ball - und die europäische Rechte folgt ihrer Einladung. Zwar hat der Ball von der FPÖ ein neues Kostüm bekommen, doch bleiben Gedankengut und Publikum beim Alten . Wieder tanzen die rechtsextremen Burschenschaften gemeinsam mit Holocaustleugner_innen und dem Rest der österreichischen und europäischen braunen Suppe in einem der historisch repräsentativsten Gebäude Österreichs, der Wiener Hofburg.

read more

WKR, der Akademikerball und warum es noch immer dieselbe Scheiße ist

2012 waren die Proteste gegen den Ball des Wiener Korporationsrings (WKR) besonders heftig. Nicht nur, dass erneut Rechtsextreme ihr ewiggestriges Gedankengut in einem der repräsentativsten Gebäude Österreichs feiern durften – nein, der Termin für diesen Ball, den auch Holocaustleugner_innen und die Europäische Rechte besuchen, war auf den Termin des internationalen Holocaust Gedenktags gelegt worden. Ein noch breiteres Bündnis, das sich gegen diese unfassbaren Vorgänge stemmte, entstand und der politische und gesellschaftliche Druck wurde, so wirkte es, für die Betreibergesellschaft der Hofburg untragbar. Dennoch feiern Burschenschafter und andre Rechte weiterhin in der Hofburg.

read more

Von der direkten Demokratie, die keine ist

Die Zukunft des österreichischen Bundesheers wird, mangels Entscheidungsfähigkeit der Regierung, per Volksbefragung bestimmt. Zumindest ist es das, was uns die Regierungsparteien glauben machen wollen. Genauer betrachtet zeigt sich allerdings, dass sich dieser Urnenruf höchstens als Beispiel dafür eignet, wie direkte Demokratie nicht gemacht werden sollte.

read more

Heute, Sa. 29.12., Demos in Wien, Linz, Salzburg und München gegen die Räumung des Refugeecamps im Votivpark

Heute, Samstag, finden in mehreren Städten Proteste gegen die Räumung des Refugeecamps im Votivpark statt. Unter fadenscheinigen Gründen und mit Verweis auf die Campierordnung (!) räumte die Polizei am Freitag um 04.30 Uhr das Camp der Asylwerbenden, die seit einigen Wochen die Missstände im Asylwesen anprangern. Wir solidarisieren uns mit den Refugees und ihrem größten selbstorganisierten Protest der jüngeren Geschichte!

read more

Seiten