GRAS
stars_01
stars_01

Viktoria Spielmann - Wenn der politische Wille da ist: über das kommende Bildungs- und Studiticket in Innsbruck

Seit einigen Tagen steht es fest: Ab Anfang 2014 wird es in Innsbruck ein IVB (Innsbrucker Verkehrsbetriebe) Jahresticket um 150 Euro für alle Auszubildenden geben. Bislang kostete das Innsbrucker-Studiticket 125 Euro pro Semester! Mit dem neuen Ticket werden in Zukunft nicht nur Student*innen der Universität und der Fachhochschulen, sondern auch Lehrlinge und Auszubildende von Pflegeberufen (in Innsbruck z.B. das AZW) inkludiert. Somit kommt es zu einer massiven Verbesserung und einer Entlastung aller in Ausbildung befindlichen Innsbrucker*innen, die sehr zu begrüßen ist. Endlich wird die Gruppe der Auszubildenden in diesem Kontext gesamtheitlich gesehen und nicht nur auf Student*innen der Hochschulen reduziert.

read more

GRAS ad Beschluss der UG-Novelle: Der offene und freie Hochschulzugang wird endgültig abgeschafft

ÖVP und SPÖ besiegeln mit der Studienplatzfinanzierung das Ende des offenen Hochschulzugangs

"Die ÖVP nähert sich mit dieser Gesetzesnovelle ihrem Ziel, den Zugang zu höherer Bildung auf eine kleinen Elite zu beschränken", erklärt Marie Fleischhacker, Aktivistin der Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS), den heutigen Nationalratsbeschluss: "Wissenschaftsminister Töchterle ist nicht bekannt dafür, schlüssige und verfassungskonforme Reformen umzusetzen. Beispielsweise ist völlig unklar, wer die Kosten für die neuen Aufnahmeverfahren tragen wird.

read more

ÖH Wahl 2013

Hier findest du alle Informationen der GRAS zur ÖH-Wahl 2013

Wir, die Grünen & Alternativen StudentInnen, treten an deiner Uni bei der ÖH-Wahl von 14.-16. Mai 2013 an! Wähle uns in deine Universitätsvertretung und somit auch in die Bundesvertretung!

read more

GRAS declares solidarity with student protests in Hungary

Students call for solidarity actions with the Hungarian students. “Forcing students to sign a contract which obliges them to stay in the country after finishing their studies for twice the time they needed to do so, is against the European law and shows once again that students are not taken as a serious part of society. We understand all the anger students in Hungary have and strongly support the ongoing occupations of universities”, comments Marie Fleischhacker, from the Green and Alternative Student Faction (GRAS) and former International Officer of the Austrian National Unions of Students.

read more

Sebastian Daxner - "LGBT" vs "Queer" – Warum das nicht dasselbe ist

Im Moment kursieren vielerorts die Begriffe "LGBT" und "Queer" synonym. Gründe dafür sind eventuell die Übertragung vom englischen in den deutschen Sprachraum und die zu geringe theoretische Grundlage der Thematik im öffentlichen Diskurs. So tituliert z. B. die HOSI Tirol ihre fast monatliche Party „Queer Attack – die les-bi-schwule Clubnacht Tirol“. Das passt begrifflich nicht zusammen. Der Begriff "queer" passt nicht zu Begriffen wie "schwul" und "lesbisch", die Homosexualität allein beschreiben.

read more

Janine Wulz - Ein paar Gründe, warum die ÖH Gesellschaftspolitik machen muss

Ein paar Gründe, warum die ÖH Gesellschaftspolitik machen muss - von Janine Wulz

read more

Simon Hofbauer - "Nachhilfe für Narodoslawsky"

Nachhilfe für Narodoslawsky - von Simon Hofbauer

read more

Simon Hofbauer vs. FALTER

Die Wochenzeitung FALTER hat den Vorsitzenden der ÖH Uni Salzburg Simon Hofbauer (GRAS) in ihrer neuesten Ausgabe zum Dolm der Woche erklärt:

read more

Burschenschaften - What the Fuck?

Burschenschaften haben ein Weltbild, in dem alle so sein müssen wie sie selbst: weiß, reich, hetero und männlich. Alle anderen haben keinen Platz in der Gesellschaft. Deswegen sind Burschenschaften reaktionäre, antisemitische, rassistische, homophobe und sexistische Männerbünde.

read more

GRAS ad RFS & AG: Sämtliche Vorwürfe vollkommen haltlos

Anschüttungen der ÖVP- und FPÖ-Studierendenfraktionen absurd

"Die Vorwürfe von Aktionsgemeinschaft und RFS sind vollkommen haltlos", reagiert Antonia Fa, Akvistin der Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS), auf die heute erhobenen Anschuldigungen. "Die ÖH an der Universität Salzburg handelt vollkommen rechtskonform und refundiert Studierenden, die an den Protesten gegen den Akademikerball teilnehmen wollten, die Zugtickets. Bis jetzt haben fünf Personen Interesse angemeldet" 

read more

Seiten